Charles Rolls

Aus Rolls-Royce Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Stewart Rolls (* 27. August 1877 in Berkeley Square, London; † 12. Juli 1910 in Bournemouth) war zusammen mit Frederick Henry Royce der Gründer des Automobil-Unternehmens Rolls-Royce.

Rolls wurde in London als Sohn des 1. Baron Llangattock geboren. Er wurde am Eton College und am Trinity College in Cambridge ausgebildet und interessierte sich seit seiner Jugend für Motoren. Er schloss sich mit Frederick Henry Royce zusammen und gründete 1906 die Automobilfabrik Rolls-Royce. Royce lieferte den technischen Sachverstand und Rolls war für das Geschäftliche zuständig.

Rolls war auch ein Flugpionier und erhielt als zweiter Mensch in Großbritannien vom Royal Aero Club eine Fluglizenz. Als erster überquerte er 1910 zweifach den Ärmelkanal mit einem Flugzeug. Im gleichen Jahr kam Rolls bei einem Flugunfall über Bournemouth um Lebens, als der hintere Teil seines von den Gebrüdern Wright gebauten Flugzeugs abbrach. Er war damit der erste Brite, der bei einem Flugzeugunfall sein Leben verlor.