Kühlsystem(Rolls-Royce Silver Shadow und Silver Spirit)

Aus Rolls-Royce Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kühlsystem der Rolls-Royce V8 umfaßt einen Ausgleichbehälter, einen Kühler und eine Wasserpumpe. Außerdem die verschiedenen Kanäle und Leitungen für den Umlauf des Kühlwassers im System. Im Kühlsystem sollte stets eine Mischung von gleichen Mengen Gefrierschutz und Wasser verwendet werden.

Rolls-Royce V8 Kühlsystem nach der Variante des Silver Spirit, aber bis auf ein anderem Ausgleichgefäss identisch mit dem Silver Shadow Zeichnung in Vector nach TSD5000

Der richtige Kühlmittelstand ist stets im System aufrechtzuerhalten, der Kühlmittelstand ist nach den im Wartungskalender angegebenen Zeitabständen zu kontrollieren. Die Kühlmittelstandskontrolle erfordert nicht das Abnehmen des Kühlverschlußdeckels, da ein durchscheinender Ausgleichbehälter vorgesehen ist. Die Wässerpumpe ist vor dem Motor angeordnet und wird durch zwei gepaarte Keilriemen von der Kurbelwelle angetrieben.

Vom Boden des Kühlers wird das Kühlmittel durch Schläuche und Kanäle im Kurbelgehäuse gepumpt, strömt außen über die 'nassen' Zylinderlaufbüchsen und sodann in die Zylinderköpfe. Von den Zylinderköpfen strömt das Kühlmittel durch Kanäle im Ansaugkrümmer und durch das Thermostatgehäuse zurück in den oberen Wasserkasten des Kühlers. Solange der Motor kalt ist, bleibt der Thermostat geschlossen. Das Thermostat verfügt über mehre Bleiprofen, welche im Fall eines Überhitzen den Durchlass vergrößern sollen.

Dadurch strömt das Kühlmittel direkt zur Wasserpumpe zurück, so daß Wasser nur im Motor selbst zirkuliert und dadurch die Anwärmperiode verkürzt wird. Sobald die normale Betriebstemperatur erreicht ist, öffnet der Thermostat und Kühlmittel strömt durch den Kühler. Die Kühlwassertemperatur wird auf dem Kombi-Instrument des Instrumentenbretts angezeigt. Nach Einschalten der Zündung gibt ein in einem Thermostatgehäuse angebrachter Heber ein Signal an das Anzeigegerät.

Kühlsystem - Reinigen

   Unter keinen Umständen darf ein stark alkalisches Mittel oder Reinigungsmittel für das Reinigen des Kühlsystems verwendet werden. Derartige Mittel greifen die Aluminiumlegierung an.

1. Kühlmittel ablassen

Kühler

2. Unteren und oberen Schlauch am Kühler abnehmen.

3. Abflußrohr mit dem oberen Kühleranschluß verbinden.

4. Netzwasser in den unteren Kühleranschluß eindrücken, um Kühler in Gegenrichtung durchzuspülen. Dies sollte alle losen Teilchen in etwa 30 Minuten entfernen.

5. Oberen und unteren Kühlerschlauch kontrollieren. Bei Verschleiß ersetzen.

6. Wasserzufuhr abdrehen, Anschlüsse am Kühler lösen und oberen und unteren Schlauch wieder anbringen.

Motor

7. Oberen und unteren Verbindungsschlauch zwischen Kühler und Motor abnehmen.

8. Ablaßschraube unter jeder Zylinderreihe abschrauben.

Rolls-Royce V8 Ablasschraube Vector nach TSD5000


9. Thermostat ausbauen und Gehäusedeckel wieder anbringen.

10. Einen Anschluß für das Ablassloch im Zylinderblock anfertigen und durch einen Schlauch mit der Netzwasserleitung verbinden.

11. Wasserhahn aufdrehen und Kühlmittelkanäle in Gegenrichtung 30 Minuten oder so lange durchspülen, bis nur reines Wasser austritt.

12. Den gleichen Vorgang mit dem Ablassloch auf der anderen Kurbelgehäuseseite durchführen.

13. Durchspüleinrichtung entfernen.

14. Ablaßschrauben, Thermostat und Deckel wieder einbauen. Eine neue Dichtung am Thermostatdeckel verwenden.-

15. Alle Kühlmittelschläuche kontrollieren und bei Beschädigung ersetzen.

Heizungswärmetauscher

16. Um den Kreislauf der Wagenheizung zu durchspülen, Zuführschlauch zum Wärmeaustauscher am Wasserventil und Rückführschlauch an der Wasserpumpe abklemmen.

17. Ablaufrohr am Zuführanschluß und Netzwasserschlauch am Rückwasseranschluß verbinden.

18. Wasser aufdrehen und Wärmetauscher in Gegenrichtung etwa 30 Minuten oder so lange durchspülen, bis nur reines Wasser austritt

19. Wasser abdrehen und Spüleinrichtung entfernen.