Lenkrad (Rolls-Royce Silver Spirit)

Aus Rolls-Royce Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Anleitung bezieht sich auf die frühen sehr Rolls Royce Silver Shadow nahen Fahrzeuge bis mitte der 80iger Jahre. Diese Fahrzeuge haben keine Airbags und weiteren Bauteile. Links wie Rechts gelenkt spielt keine Rolle.

Ausbauen

1. Batterie trennen.

2. Lenkrad mit Schutzhülle versehen.

3. Starke, feine, 305mm lange Schnur als Schleife in den Zwischenraum zwischen Hupentaste und Lenkradverkleidung aus Kunststoffeinführen.

4. Ruckartig an den beiden freien Schnürenden ziehen und Hupentastenaggregat so herausziehen. Halteklammer für Spiralfeder aufbewahren.

5. Stützplatte abschrauben und herausnehmen, wobei die Lucas-Verbindung an der Unterseite der Platte gelöst werden muß.

6. Mittelmutter und Beilage des Lenkrads mit einem Sechskant-Steckschlüssel entfernen ).

     Achtung
      Hupenleitung und -Stecker in den Buchsenkörper einschieben, damit die Leitung nicht eingeklemmt werden kann.

7. Eine Markierung auf der unteren Lenkradaufnahme und dem inneren Säulenrand einritzen, um das richtige Lageverhältnis zwischen Rad und Säulennuten festzuhalten.

8. Lenkrad an den Speichen anpacken und in gerader Richtung abziehen, dabei darauf achten, daß die Nuten nicht beschädigt werden. Das Lenkrad muß als vollständige Einheit ausgebaut werden. Ein Zerlegen in seine Bauteile wird nicht empfohlen.

9. Stützplatte, Kontaktniet, LucarsBlatt, Lagerstift und Rückholfeder des Hupenaggregats kontrollieren. Nötigenfalls beschädigte Teile instandsetzen.

Zusammenbau des Lenkrades

1. Lenkrad mit Schutzhülle versehen.

2. Hupenleitung durch die Mittelnabe des Lenkrads hindurchführen. Markierungen auf der unteren Aufnahme und dem inneren Säulenrand des Lenkrads ausrichten und das Rad fest auf die Nuten setzen.

3. Beilage und Mittelmutter zur Befestigung des Lenkrads anbringen. Mit einem Sechskant-Steck-' Schlüssel anziehen.Ist eine Verstellung der Geradeaus-Position erforderlich

4. Prüfen, ob der selbstrücksteilende Hebel mit den Blinkerschalthebeln Kontakt hat. Auch muß sichergestellt werden, daß das Hebelende den Getriebewählhebel in Stellung L nicht blockiert. Liegt eine Blockierung vor, dann muß derselbst- rückstellende Hebel soweit abgefeilt werden, daß er den Getriebewählhebel nicht berührt.

5. Nach dem Abfeilen muß das freigelegte Metall mit einer matten Nickelfarbe gestrichen werden.

6. Hupenstecker in den Lucas-Anschluß einstecken, Stützplatte an der Mittelnabe befestigen.

7. Lagerstift des Hupenknopfes leicht mit Rocol MTS 1000 oder einem gleichwertigen Fett abfetten. Sicherstellen, daß die Federhalteklammer den halsförmigen Teil des Lagerstiftes 'umgriffen' ist und diesen so sicher in Position hält.