Rolls-Royce Silver Cloud Inhaltsverzeichnis

Aus Rolls-Royce Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolls-Royce Silver Cloud und Bentley S-Type

Motor

Fahrwerk

Kühlung

Innenraum

Karosserie

Bremsanlage

Der Hauptzylinder / Hauptbremszylinder

Einstellen der Bremse

Entlüftender Bremse

Die Handbremse

Technische Daten der Bremsanlage des Rolls-Royce Silver Cloud und der Bentley S-Serie

Bremsanlage-Rolls-Royce Silver Cloud

  • Effektiver Trommel-Durchmesser
    • S1 52, Bentley Continental 52 undPhantom V Fahrzeuge in cm beträgt: 28, 56 cm
  • Art des Bremsbelags
    • S1 52, Bentley Continental 52 und Phantom V Fahrzeuge Mintex M14
  • Durchmesser von Rad-Zylinderbohrungen
    • Vorne S1, 52. Bentley Continental 52 und Phaltour V Fahrzeuge in cm beträgt: 3,49cm
    • Hinten S1 cars
    • Hinten 52, Bertley Continental 52 und Phantom V Fahrzeuge
  • Durchmesser von Geberzylinder-System-Kolben
    • Oberer Kreis in cm beträgt: 2,49 cm
    • Unterer Kreis in cm: 1 .90 cm
  • Ein Kreis System in cm: 2,50cm
  • Servofutter
    • Typ Ferodo DM8
  • Servoschwenkhebel
    • Frühe Fahrzeuge des Typ S1; Silver Cloud I mit einem Haupt-Zylinder 52 deg
    • Späte Bentley S1 und Silver Cloud I sowie Bentley Continental 52 deg
    • Bentley S2 und Phantom V 37,5 deg

Rolls-Royce Silver Cloud Pedale Bremsanlage


Bremsflüssigkeit des Rolls-Royce Silver Cloud und Bentley S-Type

Datei:Bremsflüssigkeitsbehälter.jpg
Der Behälter für die Bremsfüssigkeit des Rolls-Royce Silver Clouds

Jedem Fahrer eines Oldtimers sollte die Tatsache bekannt sein, dass alle Bremsflüssigkeit für jeden Rolls-Royce Silver Cloud und Bentley sehr hygroskopisch ist, d.h., die die Flüssigkeit zieht Wasser an aus der Atmosphäre an, Bremsflüssigkeit, die durch Wasser versetzt wird, kocht an einem viel niedrigeren Temperatur als Flüssigkeit ohne Wassergehalt; z.B. Flüssigkeit, die ein Wasser hat Inhalt von 5% kocht schon bei 134°C im Gegensatz zu Bremsflüssigkeit ohne Wassergehalt welches an 206°C kocht.

Wenn die Flüssigkeit verseucht wird und das Auto wird übermäßig gebremst oder stark sehr gebremst von den hohen Geschwindigkeiten. wird die Bremsflüssigkeit heiß und die Flüssigkeit fängt an zu kochen. schließlich mit dem Ergebnis der Verdampfung von der Bremsflüssigkeit und in den unwirksamen Bremsen.

Rolls-Royce empfahl für die Fahrzeuge nur Castrols-Girling Bremsflüssigkeit zu verwenden, heute kann man aber jedes Handelsübliches DOT 3 oder 4 Benutzen

Wechseln Sie egal wie viel Sie das Fahrzeug benutzen die Bremsflüssigkeit alle 1 1/2 Jahre.

Bremsgabelbolzen

Wenn für irgendeinen Grund es notwendig ist, irgendeine Arbeit an den vorderen Bremsen oder die Bremsbacken getan werden muss sollte, bei der Gelegenheit auch die Radzylinder Sicherungsbolzen bei Fahrzeugen vor der Fahrgestellnummer getauscht werden, da sie sehr verschleiß anfällig sind.

  • Bentley S.2 B 475 DV
  • Rolls-Royce Silver Cloud II SZD 503
  • BentleyS.Z.L W.B, LBB Z5
  • Rolls-Royce Silver Cloud ll L.W.B. LCC 71
  • Phantom V 5 CG 33

Vorgehensweise

Entfernen Sie die Rolls-Royce oder Bentley Radkappen, dann lösen Sie die Radmuttern. Bocken Sie das Fahrzeug auf einem Wagenheber auf und lösen Sie die Räder ab.

Entfernen Sie die Schrauben, welche die Bremstrommeln an die Radnaben befestigen. entfernen Sie dann die Trommeln.

Entfernen Sie den Spaltenstift und Unterlegscheiben, die den Lastösenbolzen sichern die Bremsbacke und der Radzylinder verbinden.

Unter Verwendung eins 5/16 Durchschlags schlagen Sie die die Lastösenbolzen aus der Bremsbacke und der Verbindung heraus. Beim Wiederzusammebau sollte kleinst Mengen an Kupferpaste nicht vergessen werden.

Handbremserinnerungs Warnleuchte des Bentley S1, S2 und S3

Ein Warnlicht um den Fahrer daran zu erinnern ob die Handbremse angezogen ist oder Frei. Das Warnlicht wird durch einen Mikroschalter angesteuert, der an einer Klammer auf dem Fahrgestellerahmen angebracht wurde hinter dem Handbremsenschwenkhebel. Die Handbremserinnerungs sollte aufleuchten, wenn die erste Kerbe des Handbremszug hervorstellt, falls das nicht der fall ist sollte man den Zustand des Mikroschalters Prüfen oder gegenfalls ihn neu einstellen. Oftmals reicht eine gründliche Reinigung aus.

Vorgehensweise

Mit der Handbremse in der gelösten Position und der Mikroschalter sollte ausgeschaltet sein, der Mikroschalter sollte so justiert werden das 0,15 cm Abstand wird zwischen dem Knopf und dem Handbremsenschwenkhebel sind.

Nach der Durchführung dieser Anpassung, prüfen Sie, ob das Warnlicht kommt an geht , wenn die ersten Kerbe auf dem Handbremse erreicht wird.

Treibstoff

Elektronik