Tempomat(Rolls-Royce Silver Shadow II und Silver Spirit)

Aus Rolls-Royce Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schalter Tempomat im Innenraum

Die automatische Geschwindigkeitskontrolle hat die Aufgabe, die von dem Fahrer gewählte Fahrgeschwindigkeit innerhalb enger Grenzen einzuhalten. Die Geschwindigkeitskontrolle wirkt nur, wenn der obere Gang eingeschaltet ist. Jede Fahrgeschwindigkeit von 50 km/ h bis 140 km/h kann für befriedigende Betätigung der Anlage gewählt werden. Die Anlage sollte nicht bei Fahrgeschwindigkeiten unter 50 km/h verwendet werden, und sie wird bei etwa 40 km/h automatisch ausgerückt, eine Speicherfunktion ist jedoch wie weiter unten beschrieben in Betrieb. Die Anlage wird völlig ausgerückt, wenn die Zündung ausgeschaltet wird, wenn die Anlage ausgeschaltet wird oder wenn der Getriebewählhebel in die Stellungen 'Park', 'Neutral' oder 'Reverse' gelegt wird. Die Betätigung des Systems erfolgt durch am Getriebe­wählhebel vorgesehene Regler (Siehe Bild M8-1), u.zw. einem Schalter mit den drei Stellungen 'ON/OFF' und 'RES' (Rückstellen) und einer Drucktaste mit der Bezeichnung 'SET'.

Zur Benutzung der Anlage muß der Wagen bei Getriebe­wählhebel in der Normalfahrtposition mit einer Geschwindigkeit von über 50 km/h gefahren werden. Schalter auf dem Geschwindigkeitswählhebel in die Stellung 'ON' bringen, Wagen beschleunigen, bis die gewünschte Fahrgeschwindigkeit erreicht ist, dann durch kurzes Drücken derTaste 'SET' die Geschwindigkeitskontrolle einrücken. Darauf kann das Fahrpedal losgelassen werden und der Wagen hält die gewünschte Fahrgeschwindigkeit bei allen Straßenzuständen ein, solange es die Motorleistung zuläßt. Eine Änderung der gewählten Fahrgeschwindigkeit wird wie folgt vorgenommen. Um mit höherer Geschwindigkeit zu fahren, Drucktaste 'SET' drücken. Beim Drücken der Taste nimmt die Fahr­geschwindigkeit zu. Sobald die gewünschte Fahrge­schwindigkeit erreicht ist, Drucktaste 'SET' loslassen. Nach Loslassen der Taste kann der Wagen die gewünschte Fahr­geschwindigkeit etwas überschreiten, er spielt sich jedoch schnell auf die eingestellte Fahrgeschwindigkeit ein. Alternativ ist es möglich, den Wagen mit dem Fahrpedal auf die gewünschte Fahrgeschwindigkeit zu beschleunigen, dann kurz Drucktaste 'SET' zu drücken. Die Anlage kann ausgerückt werden, indem man die Fußbremse betätigt oder den Geschwindigkeitswählschalter kurz in die Position 'RES' bringt. Zur Wiederaufnahme der zuvor gewählten Fahrgeschwindigkeit bringt man den Wählschalter wieder kurz in die Position 'RES'. Sollte die Fahrgeschwindigkeit während der Ausrückzeit auf unter 40 km/h abgefallen sein, dann muß der Wagen vor Einstellen des Wählschalters auf Position 'RES' auf eine Geschwindigkeit von über 40 km/h beschleunigt werden. Durch Einstellen auf Position 'RES' kehrt der Wagen auf die zuvor eingestellte Fahrgeschwindigkeit zurück. Dies erklärt sich dadurch, daß die zuletzt eingestellte Fahrgeschwindigkeit in der Kontrollanlage gespeichert wird, auch wenn die Anlage durch Betätigung der Fußbremse oder des Schalters 'RES' vorübergehend ausgerückt wird. Die Speicherung wird nur dadurch gelöscht, daß der Getriebehebel aus einer Stellung für Vorwärtsfahrt gelegt oder die Geschwindigkeitskontrolle oder die Zündung ausgeschaltet wird. Um die Fahrgeschwindigkeit zu reduzieren, rückt man das System durch die Fußbremse oder dadurch aus, daß man den Regler kurz in die Position 'RES'bringt. Ist die gewünschte Fahrgeschwindigkeit erreicht, dann drückt man wieder kurz auf Taste 'SET'. Dis Geschwindigkeitskontrolle kann durch das Fahrpedal übersteuert werden, z.B. beim Überholen, geht nach Loslassen des Fahrpedals jedoch wieder auf die zuvor eingestellte Geschwindigkeit zurück.

Die Geschwindigkeitskontrolle wirkt nur durch die Betätigung der Drosselklappen. Es ist deshalb möglich, daß bei Bergabfahrten die gewählte Geschwindigkeit überschritten wird, da keine automatische Bremsschaltung auf einen niedrigeren Gang erfolgt. Wird der Gangwählhebel von Position 'D' auf I oder 'L' gelegt oder bei automatischem Abwärtsschalten, so wird die Geschwindigkeitskontrolle automatisch ausgerückt. Den jeweiligen Fahrbedingungen entsprechend bringt der Speicher im Steuergerät den Wagen zur zuvor eingestellten Fahrgeschwindigkeit zurück, wenn der Wählhebel in Position D zurückgelegt oder der Wagen automatisch auf den oberen Gang zurückgeschaltet wird. Sollte das System nicht automatisch ansprechen, dann legt man den Geschwindig­keitsregler kurz auf "Res", um den Speicher in Tätigkeit zu setzen.


Sicherheitssperrsysteme

1. Geschwindigkeitsregler in Position 'OFF' und Gang­wählhebel in Position 'Park' legen. Feststellbremse sicher anlegen.

2. Motor anlassen und laufen lassen, bis die normale Betriebstemperatur erreicht ist. Zündung abstellen.

3. Betätigungsbalgkette lösen.

4. Sicherstellen, daß die Unterdruckschläuche in gutem Zustand und die Anschlüsse einwandfrei sind. Auch sicherstellen, daß der Betrieb der Betätigungsbalge nicht behindert ist.

5. Beim Prüfen der Funktion der Betätigungsbalge muß unbedingt auf folgende Weise verfahren werden. Obwohl die Fußbremse während der Arbeitsgänge 6 und 7 nicht angelegt werden soll, ist unbedingt dafür zu sorgen, daß niemand vor dem Wagen steht, und der Fahrer muß bereit sein, die Fußbremse sofort anzulegen, sollte sich der Wagen in Vorwärtsrichtung bewegen.

6. Sicherstellen, daß die Feststellbremse sicher angelegt ist. Motorhaube öffnen, Motor anlassen und Gangwählhebel in die 'D'-Stellung legen. Sicherstellen, daß der Balg nicht zusammengedrückt wird.

7. Geschwindigkeitsregler in die Stellung 'ON' bringen und wieder prüfen, daß der Balg nicht zusammengedrückt wird.

8. Gangwählhebel in Position 'Park' und Geschwindig­keitsregler in Position 'OFF' bringen, dann Zündung abstellen.

9. Drossel öffnen und schließen, um sicherzustellen, daß der Betrieb des Gaskettenzuges nicht gestört ist. Dann den Betätigungsbalg an die Gaskette anschJießen. Zur Einstellung der Kette zieht man sie straff über den Zwischenraum zwischen Drosselkettenzuganschluß und Balgbetätigungsanschlüß und löst sie dann um eine Kugel.

10. Fußbremse fest anlegen. Motor anlassen, Gangwählhebel in Position 'D' legen, Geschwindigkeitsregler auf Position 'ON' bringen und dann die Fu ßbremse langsam freigeben. Sicherstellen, daß die Motordrehzahl nicht erhöht wird.

11. Feststellbremse lösen und auf etwa 70 km/h beschleu­nigen. Kurz auf die 'SET'-Taste drücken. Sicherstellen, daß das Geschwindigkeitsregelsystem eingerückt und eine Geschwindigkeit von etwa 70 km/h aufrechterhalten wird.

12. Gangwählhebel in Stellung T legen. Sicherstellen, daß das System ausgerückt wird.

13. Wagengeschwindigkeit (ohne Anlegen der Fußbremse) auf etwa 60 km/h zurückgehen lassen, dann Gangwählhebel zurück in Position 'D' legen.

14. Der Speicher im Steuergerät müßte nun die Geschwindigkeit des Wagens automatisch auf etwa 70 km/h bringen. Spricht das System nicht automatisch an, dann wählt man 'RES' auf dem Geschwindigkeitskontrollregler, um die Speicherfunktion der Einheit anzuregen.

15. Fußbremse anlegen. Sicherstellen, daß das System ausgerückt wird.

16. Geschwindigkeitskontrollanlage abschalten.


Funktionsprüfung

1. Bei konstanter Fahrgeschwindigkeit von 50 km/h Geschwindigkeitsregler in Position'ON' bringen. Kurz auf den 'SET'-Taster drücken. Sicherstellen, daß der Wagen mit einer Dauergeschwindigketi von 50 km/h ± 3 km/h fährt.

2. Wagen auf 80 km/h beschleunigen und diese Geschwin­digkeit drei bis vier Sekunden halten, kurz auf den 'SET'-Taster drücken. Sicherstellen, daß der Wagen mit einer Dauergeschwin­digkeit von 80 km/h ± 3 km/h fährt.

3. Fahrgeschwindigkeit durch Drücken auf den 'SET'-Taster beschleunigen. Taster freigeben, wenn die Fahrgeschwin­digkeit 100 km/h erreicht hat. Sicherstellen, daß der Wagen mit einer Dauergeschwin­digkeit von 100 km/h ± fährt. Unter Umständen überschreitet der Wagen die gewählte Geschwindigkeit etwas bei Freigabe des Tasters, muß sich dann aber auf die eingestellte Dauergeschwindigkeit einspielen.

4. Fußbremse anlegen, um die Geschwindigkeit des Wagens auf etwa 80 km/h herabzusetzen,dann den Geschwindigkeitsregler kurz auf 'RES' stellen. Sicherstellen, daß der Wagen beschleunigt wird und dann bei einer Dauergeschwindigkeit von 100 km/h ± 3 km/h fährt.

5. Geschwindigkeitsregler kurz in Position RES' bringen. Sicherstellen, daß das Geschwindigkeitskontrollsystem ausgerückt ist und der Wagen verlangsamt wird.

6. Geschwindigkeitsregler kurz in Position 'RES' bringen. Sicherstellen, daß der Wagen beschleunigt wird und dann bei einer Dauergeschwindigkeit von 100 km/h ± 3 km/t, fährt.

7. Geschwindigkeitsregler in die Position 'OFF' bringen. Geschwindigkeit des Wagens auf etwa 80 km/h herabsetzen und dann kurz auf Taster 'SET' drücken. Sicherstellen, daß das System nicht eingerückt wird.

8. Geschwindigkeitsregler in Position 'ON' und dann kurz in Position 'RES' bringen. Sicherstellen, daß das System nicht eingerückt wird.

9. Bei einer Geschwindigkeit von 65 km/h kurz auf Taster 'SET drücken, um das System einzurücken. Dann Fußbremse anlegen, um die Fahrgeschwindigkeit auf 25 km/h herabzusetzen. Kurz Schalter 'RES' betätigen, dann den 'SET-Taster. Sicherstellen, daß das System nicht ausgerückt wird.

10. Wagen zum Stillstand bringen. Gangwählhebel in die 'N'-Position legen, dann zurück in Position 'D'. Wagen auf 60 km/h beschleunigen, dann kurz Schalter 'RES' betätigen. Sicherstellen, daß das System nicht eingerückt wird.

11. Wagen auf 80 km/h beschleunigen und dann kurz auf Taster 'SET drücken, damit das System eingerückt wird. Fußbremse anlegen und Fahrgeschwindigkeit auf 65 km/h herabsetzen, dann kurz Schalter 'RES' betätigen.0Sicherstellen, daß der Wagen in 10 Sekunden auf 80 km/h beschleunigt wird.

12. Geschwindigkeitsregler in die 'OFF'-Position bringen.